Medienschau am Freitag | KW 45

kw45In meinen Facebook Feed wurde mir ein Artikel der Bloggerin Julia gespült – auf globusliebe.com erzählt sie, welche Bedeutung das Reisen für sie hat. Sie gesteht, dass Reisen nicht immer nur ein Zuckerschlecken ist (was ich nur bestätigen kann) – aber gleichzeitig kann sie nicht darauf verzichten (was ich ebenfalls bestätigen kann). Eine wunderbare Liebeserklärung an die schönste Sache der Welt. (“Das Suchtgeständnis”)

Eine andere Reisebloggerin, nämlich Anika von anidenkt., hat einen sehr berührenden Text über das Glück geschrieben. Anika plädiert dafür, auch in den Sachen das Glück zu erkennen, die auf den ersten Blick nicht so erscheinen. Wenn einem nämlich so richtig die Meinung gegeigt wird, dann kann das heißen, dass man tolle und ehrliche Freunde hat, die sich Gedanken um einen machen. (“Der Tag, an dem ich beschloss, dass Glück nichts mit Esoterik zu tun hat”)

Auf jetzt.de hat Nadja Schlueter die Geschichten von drei jungen Menschen zusammengetragen, die der Religion den Rücken gekehrt haben – ein ehemaliger Muslim, ein ehemaliger Zeuge Jehovas und ein ehemaliger Katholik. Für mich ist das – da mir nichts ferner liegt als institutionalisierte Religion – besonders interessant. Warum entscheiden sich Menschen zum Ausstieg, wie reagiert ihr Umfeld darauf, wie stark sind sie trotzdem dadurch sozialisiert? (“Der Religionskater”)

Eine Seite mit absolutem Prokrastinationsfaktor ist das COUCH Magazin – umso mehr, weil ich jetzt die Homestories entdeckt habe. Leser*innen schicken Bilder ihrer wunderschönen Wohnungen und Häuser ein und das Herumstöbern, das sich Wünschen, man hätte auch so eine tolle Wohnung in einer Gründerzeitvilla oder den Teppich da oder das Händchen für zurückhaltendes, klares Design, macht es nicht einfacher, sich auf die Uni oder die Arbeit zu konzentrieren. Trotzdem (oder gerade deswegen) toll! Auch, weil es sich eben nicht um perfekt durchgeplante Studio-Wohnungen handelt. (“Homestories”)

2 Comments

  • Sindy says:

    Ich finde deine Medienschau total toll. Jeden Freitag lese ich dank dir interessante Artikel, denen ich so wahrscheinlich nicht begegnet wäre. Vielen Dank dafür :)
    Dieses Mal finde ich besonders den Bericht über die Religionsaussteiger spannend. Ich wurde selbst nicht religiös erzogen, aber mich fasziniert das System der Unterschiedlichen Religionen und Sekten.

    • Lina says:

      Vielen lieben Dank!
      Ich wurde auch nicht religiös erzogen – es ist wirklich immer wieder interessant zu erfahren, was andere Menschen da für einen Zugang zu haben. Was sie zur Religion bewegt und was sie daran kritisch sehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>