[Marvellous Magazines] archiv/e

IMG_0547
Das Mädchen mit den Locken ist einer der Blogs, die ich schon sehr lange kenne und in denen ich von Zeit zu Zeit immer wieder gerne stöbere. Darüber habe ich auch die Entwicklung des ersten Heimat-Zines mitbekommen, irgendwann jedoch aus den Augen verloren. Umso schöner war es, als ich vor ein paar Wochen eine E-Mail in meinem Postfach fand, die das archiv/e Magazin ankündigte. Lina und Anselm standen kurz vor dem Ende des Crowdfundings. Nun ist es abgeschlossen, das Magazin ist produziert, gedruckt und wird verkauft. Leider habe ich es verpasst, mir eine Ausgabe online zu bestellen, also habe ich Tschau Tschüssi einen Besuch abgestattet, dem bislang einzigen Laden in Leipzig, der das archiv/e Magazin verkauft. Und wie es der Zufall so will, konnte ich einen neuen Kandidaten für meine Marvellous Magazines-Reihe gut gebrauchen. Hier ist sie also: Die Blattkritik fürs archiv/e Magazin!

IMG_0542

archiv/e – Ein Blog. Ein Magazin.

Wie oft? Dies ist die Erstausgabe, zukünftig wird das Magazin halbjährlich erscheinen.

Herausgeber: Lina Göttsch und  Anselm Schwindack

Genre: Blog-to-Print-Magazin

Preis: 11,-€

Durch Crowdfunding wurde das erste archiv/e Magazin realisiert. Schon der Untertitel (Ein Blog. Ein Magazin.) verrät, dass die Unterscheidung zwischen den verschiedenen Medienarten schwerfällt: Bloginhalte werden in Print überführt und schaffen gemeinsam ein buchstäbliches Archiv. Lina und Anselm haben lange an der Idee gearbeitet und sich dann Stephanie Wißmann mit ins Boot geholt, die mit ihrem Blog stepanini, der vielen in der Blogosphäre seit Jahren ein Begriff sein dürfte, die Seiten mit Inhalt füllte.

IMG_0537

Das Besondere: Jede Ausgabe des Magazins wird durch einen anderen Blog bestimmt. Die Themen sind dadurch nicht vorher festgelegt, sondern werden von den individuellen Blogkategorien gestaltet. Das Blogkonzept wird dadurch auf das Magazin übertragen, die Gestaltung jedoch von den Herausgebern vorgenommen.

Design: Glattes, dickes Recyclingpapier bestimmt den Eindruck des Heftes. Der Einband ist relativ dick und matt, das Magazin fühlt sich hochwertig an. Fast alle Bilder im Inneren stammen von Stephanie, die damit ihren ganz eigenen Stil mitbringt: Ruhe, Bedachtsamkeit und Heimeligkeit sind die vorherrschenden Gefühle. Starke Farben, aber keine Knallfarben. Viel Raum für Bilder, aber genauso viel Raum für Text. Vor jedem Abschnitt ist noch eine kleine Einführung auf einem Bild über die komplette Breite gesetzt.

Lieblingsartikel: Wo soll ich anfangen? Ich liebe Stephanies Schreibstil einfach. Sie fängt das Besondere und das Alltägliche mit so treffenden und poetischen Worten ein, dass ich nur staunend daneben stehen und zugucken kann (neulich übrigens bis 3 Uhr nachts). Und hier fällt es auch absolut nicht negativ auf, dass nur eine einzige Person alle Beiträge beigesteuert hat – im Gegenteil. Man liest sich in ihre kurzen Geschichten ein und mag sie nicht mehr weglegen. Ich liebe den Text “Sagan & Croissant”. Oder das Stück über den Birnen-Thymian-Aperitif. Aber auch ihre Reflexion über das Lesen. Oder über ihren Irlandurlaub mit ihrer Mutter. Oder “Weit gereist”, den Artikel über eine Hochzeit in der Provinz.

IMG_0536

IMG_0556
Empfehlung?

Wer ein Magazin gern bei sich liegen hat, damit es schön aussieht, wird hier nicht enttäuscht. Wer gern poetische, kurze Texte liest, der wird es ebenfalls lieben. Wer gern etwas hat, in dem er immer wieder stöbern kann, der sollte sich eine Ausgabe des archiv/e Magazins sichern. Es lohnt sich, definitiv.

Alle Infos: archiv/e

IMG_0541

IMG_0535

4 Comments

  • Vielen Dank für diese Inspiration. Ich überlege schon lange meinen Blog als Print auf meinen eigenen Schreibtisch legen zu können und zu sehen, dass auch andere diese verrückte Ideen zu haben scheinen, lässt mich das Ding mal endlich in Angriff nehmen. Das Magazin interessiert mich sehr. Habe mir gleich eins bestellt.
    Der Blog der darin vorgestellt wird, habe ich gerade zusätzlich mal angeschaut. WAHNSINN! Ich habe eine neue Blogliebe gefunden. DANKE!

  • Julia says:

    Eine schöne Vorstellung! Ich mag das archiv/e mag auch sehr gerne, ein wirklich schönes Magazin, dass ich Fan-Girl-mäßig natürlich auch gleich haben musste – ich liebe Stephanies Blog einfach.

  • stepanini* says:

    Liebe Lina,
    danke für die schöne Vorstellung.
    Und über Deine Worte über mich habe ich mich sehr gefreut. You made my sunday.

    Stephanie

  • Natalie says:

    Oh, jetzt bin ich angefixt – hab damals auch die Entwicklung des Heimat-Zines mitverfolgt und dann irgendwie den Faden verloren.
    Das Magazin sieht ganz wunderbar aus!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>