Follow up: Akut

9FybtVFNSEOxogGzIvHJ_IMG_2226

 

 Logan Adermatt

 

Vor längerer Zeit schrieb ich an dieser Stelle von meinen größeren und kleineren Vorhaben.

Was ist aus ihnen geworden? Ein Follow-up.

1) Sprachen

*Einen Dänischkurs wollte ich machen. Das war, als ich gerade angefangen hatte, zu arbeiten. Bisher habe ich keinen gemacht, aber das Vorhaben ist neulich im Gespräch wieder aufgekommen und wenn alles klappt, wird das bald mal angegangen. Ich habe dieses Semester zwar endlich mal das Gefühl, etwas Nachhaltiges zu lernen, aber nichts geht über das Kopf-Anstrengen, wenn man eine Sprache lernt. Es ist toll!

2) Bilder

*Einen Fotografiekurs habe ich bisher auch noch nicht gemacht. Aber ich habe mehr und mehr meine Kamera kennengelernt, habe durch Youtube-Tutorials einen auf Autodidaktin gemacht und auch in Sachen Bildbearbeitung einiges dazugelernt. Außerdem fotografiere ich generell mehr und hoffe auch, dass man das meinen Bildern anmerkt. Allerdings geht natürlich nichts über eine professionelle Anleitung und genau daran werde ich mich bald wagen – mehr wird dann verraten. Ich bin schon ganz aufgeregt und werde definitiv berichten!

3) Körperschmuck

*Außerdem wollte ich mir ein weiteres Ohrloch stechen lassen. Ein Helix oder ein Tragus sollte es sein. Das ist ebenfalls nicht passiert – allerdings wurde ich vor etwa einem Jahr von dem lieben V. relativ hinterlistig zum Piercer gelotst (Ich bin dir immer noch dankbar!) und bin seitdem stolze Trägerin eines Nasenpiercings. Ich bin noch auf der Suche nach einem schönen Ring, aber das gestaltet sich durchaus schwierig. Vergoldet und dünn soll er sein (Roségold fänd ich auch nice!). Ich hoffe, dass ich bald den gleichen Mut beweise, wenn es an mein Tattoo geht. Das steht nämlich seit meinem Geburtstag schon aus – einen Gutschein habe ich, das Motiv und die Stelle weiß ich auch. Nur meine Zweifel, meine Zweifel…

4) Länder

*Kommen wir zu dem letzten Punkt, der in meiner Liste auch der am erfolgreichsten abgearbeitete ist. Die geile Reise, von der ich damals sprach, wurde zu drei Wochen in Malaysia und Singapur. Und “geil” ist da noch untertrieben. Die Posts dazu findet ihr hier und hier. Außerdem sprach ich von Mittelamerika – auch den Traum habe ich mir erfüllt. Anfang 2013 reiste ich drei Monate lang durch Panama, Costa Rica und Nicaragua – meine Erlebnisse habe ich hier dokumentiert. Zurzeit bin ich in der Hinsicht mangels finanzieller Potenz durchaus eingeschränkt [read: Ich habe ein VERDAMMT knappes Studentenbudget], aber ich habe ein paar kleinere Dinge in naher bis mittlerer Zukunft vor, die meine Reiselust zumindest temporär stillen werden. Komplett gestillt werden kann sie sowieso nie. Aber das dürfte klar sein.

3 Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>